Mensch Ärger Dich nicht Figuren

Alle Beteiligungsverfahren in Gießen

Hier finden Sie alle laufenden und abgeschlossenen Beteiligungsverfahren in Gießen.

Im Rahmen der Städtebauförderung erhält die Universitätsstadt Gießen bis 2027 Fördermittel für das Gebiet „Grüner Anlagenring Gießen“ zur Realisierung unterschiedlicher stadtökologischer und stadtklimatischer Maßnahmen. Der Antragsbereich umfasst den Innenstadtkern innerhalb des Anlagenringes, ausgewählte angrenzende Bereiche und den Verlauf der innerstädtischen Wieseck in einer Gesamtgröße von rund 94 ha.

Die Stadtgesellschaft wird im Lauf der Umsetzung regelmäßig zu verschiedenen Themen beteiligt.

Die Universitätsstadt Gießen stellt derzeit den Verkehrsentwicklungsplan (VEP) neu auf, um den bestehenden und künftigen Mobilitätsanforderungen gerecht zu werden. Dabei stehen alle Verkehrsbelange im Fokus: Bus und Bahn, Radverkehr, Fußverkehr, Autoverkehr, Liefer- und Wirtschaftsverkehre, Mobilitätsmanagement und Verkehrssicherheit. Bis 2022 soll der VEP in einer dialogorientierten Vorgehensweise erarbeitet werden. Die erste Phase ist die Analyse von Stärken und Schwächen.
Nähere Informationen erhalten Sie hier.

Teilen Sie uns bis 20.09.2020 mit, was Ihnen auf Ihren alltäglichen Wegen in Gießen und seinen Stadtteilen auffällt und was Sie sich für die Zukunft an verkehrsbezogenen Maßnahmen wünschen! Anschließend werden die Eintragungen durch die Gutachterbüros und die Verwaltung fachlich ausgewertet und die Ergebnisse in die weitere Arbeit eingebunden. Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung und interessante Ideen!

Auf der Vorhabenliste finden Sie alle Projekte, die die Stadt Gießen derzeit plant und wo Bürgerbeteiligung möglich ist. Zu diesen Vorhaben besteht ein besonderes Einsichtsrecht nach der Bürgerbeteiligungssatzung. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich frühzeitig zu informieren und treten Sie mit uns mittels Kommentierfunktion in einen Austausch!

Unter der Rubrik „Vorhaben in Umsetzung / umgesetzt“ finden Sie alle Vorhaben, wo die Bürgerbeteiligung abgeschlossen ist und kein Einsichtsrecht mehr besteht. Die Vorhaben sind trotzdem aus Gründen der Transparenz weiterhin sichtbar.