RegioTram Gießen - jetzt planen statt weiter an Straßen bauen!

Mit meiner Unterschrift fordere ich den Magistrat der Stadt Gießen im Rahmen eines Bürgerantrages (gem. §10 Bürgerbeteiligungssatzung) auf:

Vor Ausbau (Verbreiterung, Verlängerung o.ä.) und Neubau aller Straßen in Gießen sowie vor Beginn jeder Sanierung von Straßen, die im Verkehrswendeplan (siehe http://www.projektwerkstatt.de/media/image/giessen_verkehrswendekarte_trammarkiert3korridore.jpg)**) als mögliche Trassen für eine Straßenbahn vorgesehen sind, einschließlich der darauf abzielenden rechtsverbindlichen Vergabe von Aufträgen für Planung und Sanierung, muss die Stadt Gießen:

Die Kosten und alle möglichen Fördermittel einschließlich deren Kombinationsmöglichkeiten beim Bau des vorgeschlagenen Straßenbahnnetzes ermitteln und veröffentlichen.
Die Kosten für die jeweilige Straßensanierung ohne Straßenbahn-Infrastruktur und die Kosten für den gleichen Abschnitt mit Bau der erforderlichen Straßenbahn-Infrastruktur unter Abzug der maximal möglichen Zuschüsse ermitteln und veröffentlichen.
In einer Bürger*innenversammlung die Entscheidung zur jeweiligen Sanierung mit oder ohne Straßenbahn-Infrastruktur einschl. der unter 1. und 2. genannten Ergebnisse darstellen und Gelegenheit zur Erörterung geben.
Eine rechtsverbindliche Entscheidung für den Bau eines Straßenbahnnetzes, vorzugsweise mit Ankoppelung an vorhandene Bahnlinien (sog. RegioTram), hebt die Bindungswirkung dieses Beschlusses auf.

*Daraus ergibt sich die folgende Liste der Straßen, die in den Korridoren liegen und für die diese Regelung folglich gilt.

Ost-West-Regiotram: Grünberger Straße, Ludwigs- und Berliner Platz, Neuen Bäue, Schulstraße, Marktplatz, Marktstraße, Neustadt, Rodheimer Straße, Heuchelheimer Straße.

Nord-Süd-Regiotram: Rodtbergstraße, Reichenberger Straße, Asterweg, Walltorstraße, Linden-, Kirchen- und Marktplatz, Marktstraße, Bahnhofstraße, Reichensand, Westanlage, Selterstor, Frankfurter Straße.

Straßenbahnlinie in die Weststadt: Schützenstraße, Alter Krofdorfer Weg, Wilhelm-Leuschner-Straße, Krofdorfer Straße, Carlo-Mierrendorff-Straße.

Straßenbahnlinie nach Wieseck: Reichenberger Straße, Wiesecker Weg, Gießener Straße, Alten-Busecker Straße, Treiser Weg, Kiesweg, Sandacker.

Straßenbahnlinie in die Südstadt (Alternative zur Seilbahn): Frankfurter Straße, Friedrichstraße, Wartweg, Klinikstraße, Paul-Meimberg-Straße, Schlangenzahl.

Versammlung gewünscht Gesamtes Stadtgebiet

Das benötigte Quorum wurde noch nicht erreicht!

583 von 836 benötigten Unterstützungen Verbleibende Zeit: Unbegrenzt

Diesen Bürgerantrag unterstützen (Hauptwohnsitz in Gießen erforderlich)

Unterstützung zurückziehen

Info des Antragstellers

Finn Becker

07.12.2020

Dieser Bürger*innenantrag Läuft seit anfang April. Bisher wurden insgesamt rund 600 Stimmen auf Papier und auf der Petitionsplatform Open Petition gesammelt. Benötigt, um den Antrag einreichen zu können, werden mindestens 833 Unterzeichnungen.

Die Initiative bittet, den Antrag, der einen Baustein für eine Verkehrswende in Gießen und Umgebung darstellt, zu unterstützen. Gleichzeitig möchten wir noch auf einen weiteren Bürger*innenantrag aufmerksam machen, der auf „Gießen Direkt“ zu unterschreiben ist. Dieser soll die Stadt verpflichten, die inneren beiden Fahrspuren des Anlagenrings als Fahrradstraße auszuweisen.

Diese Kampagne wurde initiiert aus den Verkehrswendeinitiativen Gießen, weitere Infos zum Bürgerantrag und zu einer Verkehrswende in Gießen unter: giessen-autofrei.siehe.website

Du willst selbst aktiv werden, oder zumindest informiert bleiben?
Dann schau im vorbei unter: giessen-autofrei.siehe.website, wiesecktal.siehe.website, 2035null.de
Telegram: https://t.me/verkehrswendegiessen

Prüfung der Verwaltung

Die Verwaltung hat die Zulässigkeit des Antrags noch nicht geprüft.

Die letzten Unterstützer

Jascha Schupp

vor 50 Tagen
Optional: Ich unterstütze den Bürgerantrag weil...

Ich für eine Autofrei(er)e Innenstadt bin.

Samuel Bimmermann

vor 67 Tagen
Optional: Ich unterstütze den Bürgerantrag weil...

Die Regiotram Gießen attraktiver, sauberer und moderner machen wird. Sie ermöglicht gesamtgesellschaftlich hohe Einsparungen von Treibstoff, CO2-Emissionen, Reifenabrieb und Abgasen.

André Moll

vor 67 Tagen
Optional: Ich unterstütze den Bürgerantrag weil...

ich kein Auto habe, keines möchte und mit Fahrrad und ÖPNV super unterwegs bin - bzw. sein könnte, wenn diese Stadt darauf ausgelegt wäre!

Junis Poos

vor 78 Tagen
Optional: Ich unterstütze den Bürgerantrag weil...

Gießen einen attraktiven ÖPNV braucht.

Die komplette Liste der Unterstützer einsehen

Weitere Ideen