Fahrradstraße für die nächste Generation

Mit meiner Unterschrift fordere ich den Magistrat der Stadt Gießen im Rahmen eines Bürgerantrages (gem. §10 Bürgerbeteiligungssatzung) auf, alle erforderlichen Mittel (finanziell, organisatorisch, planerisch etc.) bereitzustellen bzw. zu entwickeln, um folgende Vorhaben voranzutreiben:

- Die Einrichtung einer Zwei-Richtungs-Fahrradstraße auf der Bismarckstraße inkl. Öffnung für den Linienbusverkehr (ÖPVN) von der Kreuzung Nahrungsberg/Gnauthstraße bis zur Südanlage, wo die neue Fahrradstraße in die Fahrradstraße auf dem Anlagenring einmünden kann
- An Kreuzungen wie mit der Stephanstraße ist der Radverkehr bevorrechtigt
- Die Schaffung sicherer Querungspunkte, insbesondere über die Ludwigstraße und über die äußere Fahrspur des Anlagenrings zur Einmündung in die Fahrradstraße auf dem Anlagenring

Begründung:
- Nach der Schaffung einer Fahrradstraße auf dem Anlagenring sowie zwei Fahrradstraßen-Achsen durch die Innenstadt ist es nötig, entsprechende Zubringer-Fahrradstraßen zu schaffen. Es ist zu erwarten, dass der Radverkehr in die Innenstadt zunehmen wird.
- Ferner befinden sich in der Bismarckstraße eine Reihe von Einrichtungen – eine Schule (Liebigschule), eine Kindertagesstätte (Villa Kunterbunt) sowie ein hoch frequentierter Spielplatz, die von Kindern besucht werden, auf die im Straßenverkehr besondere Rücksicht genommen werden sollte.
- Die häufigen Überschreitungen der Höchstgeschwindigkeit auf der Bismarckstraße, insbesondere im Tempo 30 Bereich vor der Liebigschule, verbunden mit einer hohen – auch nächtlichen – Lärmbelästigung und Gefährdung der übrigen Verkehrsteilnehmer würden so ebenfalls beendet werden.
- Die Einrichtung einer Fahrradstraße würde zusätzlich der Gesundheit der hohen Anzahl an Kindern im Gebiet der Bismarckstraße zugutekommen durch eine Reduktion von Lärm und Abgasen.
- Die Verkehrswende ist für das Ziel bis 2035 klimaneutral zu sein, eminent wichtig und kann nur gelingen, wenn neben dem Radverkehr der ÖPNV und der Fußgänger*innenverkehr gefördert werden.

keine Versammlung gewünscht Gesamtes Stadtgebiet

Das benötigte Quorum wurde noch nicht erreicht!

29 von 836 benötigten Unterstützungen Verbleibende Zeit: Unbegrenzt

Diesen Bürgerantrag unterstützen (Hauptwohnsitz in Gießen erforderlich)

Unterstützung zurückziehen

Info des Antragstellers

Der Autor des Bürgerantrags hat bislang keine Neuigkeiten zu seinem Antrag hinzugefügt.

Prüfung der Verwaltung

Die Verwaltung hat die Zulässigkeit des Antrags noch nicht geprüft.

Die letzten Unterstützer

Markus Pez

vor 128 Tagen
Optional: Ich unterstütze den Bürgerantrag weil...

Sehr sinnvoll, diese Strecke stellt eine Gefahr für RadfahrerInnen da, vielen Dank für den Antrag. Eine Erweiterung auf den Bahnübergang im Schiffenberger Weg wäre sinnvoll

Anonymer Nutzer

vor 180 Tagen
Optional: Ich unterstütze den Bürgerantrag weil...

die Bismarckstrasse aktuell für Fahrradfahrer ein Hochrisikogebiet ist.

André Moll

vor 202 Tagen
Optional: Ich unterstütze den Bürgerantrag weil...

ich kein Auto habe, keines möchte und mit Fahrrad und ÖPNV super unterwegs bin - bzw. sein könnte, wenn diese Stadt darauf ausgelegt wäre!

Die komplette Liste der Unterstützer einsehen