Konrad-Adenauer-Brücke Fahrrad- und Fußverkehr

Erstellt von Carolin Keller am 09.07.2020 um 14:00 Uhr

Ich weiß nicht wie die Zukunft für diese Brücke aussieht. Aber abgesehen von der kaputten Straße ist der Gehweg dieser Brücke sehr sehr kaputt, voller geflickter Löcher die aber mittlerweile auch wieder fast unbefahrbar sind. Zudem ist es als Fahrradfahrer nicht einfach über die Brücke zu kommen, wenn man direkt ins Industriegebiet fahren möchte. Als Fahrradfahrer muss man an der Ampel, aus der Stadt kommend, über die Fußgängerwege auf den rechten Bordstein fahren. Dabei muss auf Fußgänger und Schlaglöcher auf einem sehr engen Weg geachtet werden. Als Fahrradfahrer Horror! Da der Bordstein hier durchgängig auch sehr hoch ist, kann nicht auf der Straße gefahren werden um dann den Weg in das Industriegebiet zu nutzen.

Kommentare (2)

Klaus Hass

ID: 476 17.09.2020 15:00

Liebe Frau Keller, ist Ihnen noch nicht aufgefallen, dass man/fra die K.A. brücke mit dem Rad nicht befahren darf? Das soll sich mit der neuen Brücke ändern. Aber wie verträgt sich eine vierspurige Straße mit den Klimazielen der Stadt? Im übrigen ist bei der neuen Brücke eine Radverbindung nach
Heuchelheim eingepklant.
Klaus Hass

Michael Seibert

ID: 311 09.07.2020 14:51

Meines Wissens soll diese Brücke in den nächsten Jahren durch eine neue ersetzt werden. Umso wichtiger wäre es, dass bei der neuen Brücke der Radverkehr ausreichend eingeplant wird!