50 Meter lange Verkehrsinsel verengt Fahrbahn, Risiko für Radfahrer

Erstellt von Justin W. am 15.09.2020 um 18:49 Uhr

Fährt man als Radfahrer entlang der Verkehrsinsel in Höhe der Autobahnausfahrt hat man entweder ein schlechtes Gewissen, weil man auf 50 Metern den Autoverkehr ausbremst oder man wird waghalsig überholt, mit deutlich weniger als dem Mindestabstand und fürchtet um seine Gesundheit.

Kommentare (2)

Justin W.

ID: 484 19.09.2020 11:43

Hm also ich fühle mich immer sehr unwohl, wenn ich als Radfahrer auf diese Verkehrsinsel zufahre, oft versuchen noch im letzten Moment Autos zu überholen, um nicht dem Radfahrer "hinterherzuschleichen".
Ein Verkehrshindernis möchte ich allerdings auch nicht sein.

Ast-rid Fi-scher

ID: 477 17.09.2020 22:29

Das ist doch kein Problem, sondern sogar sehr sicher. Man fährt mittig und es kann keinem etwas passieren. Ich bin dafür, dass an allen Engstellen, wo Autos nicht mit 1,50m überholen können, mit Aufschraubelementen oder Inseln das Überholen verhindert wird.