Verkehrsberuhigung Bergwerk

Erstellt von Felix Schreiber am 20.09.2020 um 08:56 Uhr

Sperrpfosten Bergwerk

Die Straße Bergwerk sollte durch einen Sperrpfosten an der Einmündung in den Hasenköppel für den Autoverkehr geschlossen werden.
Begründung:
Die Straßen Hasenköppel und Bergwerk sind Anliegerstraßen bzw. Einbahnstraße und nicht für Durchgangsverkehr geeignet. Leider wird das Verbot häufig – insbesondere zu Stoßzeiten im Berufsverkehr- missachtet und die Straßen in beide Richtungen als Durchgangsstraßen benutzt und Tempo 30 nicht eingehalten.
Neben den allgemeinen Bedürfnissen von Anliegern ergibt sich folgende Situation: Insbesondere die Straße Bergwerk ist eng und unübersichtlich, es ist noch nicht einmal ein Gehweg vorhanden. Sie ist auch abschüssig und noch auf der kurzen Strecke abgeknickt, sodass Fußgänger und Fahrradfahrer (u.a. Studenten/ Schüler der Uhlandschule, die in dem Bereich wohnen..) durch Autoverkehr gefährdet sind.
Auch die Straße Hasenköppel hat teilweise sehr schmale Gehwegstreifen, sodass Leute mit Kinderwagen oder mit Rollkoffern (z.B. von und zu den Studentenwohnheimen – aus der Stadt kommend oder von der Buslinie 3) um parkende Autos herum auf der Straße gehen müssen.

Kommentare (1)

Sabrina Schneider

ID: 493 20.09.2020 21:03

Ein Sperrpfosten ist auch für Radfahrer die beste Lösung. Im Schwarzacker ist das doch auch möglich!