Umgestaltung Außenanlagen Ricarda-Huch-Schule

Kurzbeschreibung:

Der Schulhof der Ricarda-Huch-Schule an der Schillerstraße (ehem. Georg-Büchner-Schule), der zahlreiche Mängel aufwies, sollte abschnittsweise saniert werden. Auf der Grundlage eines von einem Landschaftsarchitekturbüro erstellten und mit der Schulleitung abgestimmten Gesamtkonzeptes wurde im Jahr 2011 ein erster und im Jahr 2014 ein zweiter Bauabschnitt umgesetzt. Die Umgestaltung der gesamten Schulhoffreiflächen ist in weiteren Bauabschnitten bis Ende des Jahres 2018 vorgesehen.

Räumliche Lage (soweit Raumbezug):

Die umzugestaltenden Schulhoffreiflächen liegen zum einen im Nordwesten des Schulgebäudes und werden durch die Straße ‚Nordanlage’ begrenzt. Auf der anderen Seite schließen sie sich im Südosten an den bereits fertig gestellten 2. Bauabschnitt an und betreffen den Eingangsbereich der Ricarda-Huch-Schule.

Angestrebte Ziele:

Erhöhung der Aufenthaltsqualität, Behebung der funktionalen Mängel
Neuordnung des Schulhofs
Schaffung von Spiel- und Sportflächen im Freiraum
Neuordnung und Gestaltung der Grenze zwischen der Nordanlage (Schaffung eines Grünstreifens) und Schulhof.

Voraussichtlich Betroffene:

Schüler (und deren Eltern), Lehrer

Kosten (soweit bezifferbar):

3. BA: 520.000,00 €

Beabsichtigte Verfahrensschritte (Zeitpunkt / Dauer):

Ausführungsplanung Sommer/ Herbst 2016
Vergabe Ende 2016
Bau 2017

Beabsichtigte Bürgerbeteiligung (Zeitpunkt / Dauer):

Schule

Weitere Informationen:

Universitätsstadt Gießen
Der Magistrat
Gartenamt
E-Mail: gartenamt@giessen.de
Tel.: 0641 306 1779

Kategorien

Zuständiges Amt
Status

Kommentare (1)

Kommentare können Sie nur abgeben, wenn Sie eingeloggt sind.

Jan Fleischhauer

ID: 105 12.08.2016 15:26

Am Zaun der Schule parken regelmäßig Fahrräder Es ollte geprüft werden, ob es Fahrräder von Schülern sind oder von Anliegern. Sofern es Schülerräder sind, sollte geklärt werden, warum diese nicht die vor einigen Jahren geschaffenen Fahrradstellplätze nutzen. Ggf. sind diese schlecht gelegen, weil sie schlecht einsehbar sind. Ggf. gibt es andere Gründe. Je nach Gründen sollten dann an der Stelle der derzeitigen Fahrradbügel oder an anderer Stelle weitere Fahrradbügel geschaffen werden. Sofern es Räder von Anliegern sind, sollten auf dem Platz vor der Schule Fahrradbügel geschaffen werden.