Klimaschutzmanagement Stadt Gießen


Kurzbeschreibung:

Der Landkreis Gießen hat im Sommer 2016 den Zuwendungsbescheid zum „Masterplan 100 % Klimaschutz“ erhalten. Der Landkreis kann die Ziele nur zusammen mit der Stadt Gießen erreichen, die rund ein Drittel der Bevölkerung des Landkreises ausmacht. Für die Stadt Gießen wurde ein Klimaschutz-Kurzkonzept erstellt, das vom Klimaschutzmanagement abgearbeitet werden soll. Am 22.06.2017 wurde von der Gießener Stadtverordnetenversammlung die Einstellung eines Klimaschutzmanagers ab Frühjahr 2018 beschlossen.

Räumliche Lage:

Stadt Gießen (als Teil des Landkreises Gießen)

Angestrebte Ziele:

Klimaschutzziele aus Pariser Klimaabkommen erreichen: Bis 2050 Einsparung von 95 % Treibhausgasemission, 50 % Endenergieeinsparung; Dazu werden insgesamt 18 konkrete Maßnahmen im Klimaschutzkurzkonzept der Stadt Gießen erläutert, die vom Klimaschutzmanagement in den kommenden Jahren umgesetzt werden sollen.

Voraussichtlich Betroffene:

Gießener Bürgerschaft und Initiativen, Verwaltungen, Gewerbebetriebe, Universität, THM, Universitätsklinikum

Kosten:

Die Stelle für das Klimaschutzmanagement wird von der Bundesregierung ab 05/2018 für 3 Jahre gefördert. Eine einmalige Verlängerung der Förderung um weitere zwei Jahre ist möglich.

Beabsichtigte Verfahrensschritte:

Koordinierung, Mitwirkung und Umsetzung der Maßnahmen des Klimaschutzkonzeptes für die Stadt Gießen; Öffentlichkeitsarbeit und Akteursvernetzung; Vernetzung und Kooperation mit anderen klimaschutzaktiven Kommunen, Landkreisen und Regionen ab Mai 2018.

Seit Anfang Mai 2018 wird Herr Jonas Rentrop zunächst für drei Jahre als Klimaschutzmanager aus Fördermitteln beschäftigt. Das Klimaschutzmanagement ist zuständig für Tätigkeiten, die im Verantwortungsbereich der Stadt Gießen liegen. Es orientiert sich am beschlossenen Klimaschutzkonzept für die Stadt Gießen. Schwerpunkte der Aufgaben liegen in der Entwicklung einer Kommunikationsstrategie sowie der Vernetzung der Akteure innerhalb der Stadtverwaltung, der Bürgerschaft und der städtischen ehrenamtlichen Initiativen. Ebenso soll die Vision 2050 für den Klimaschutz etabliert werden. Ferner soll das schon bestehende Energieberatungsnetzwerk unterstützt werden und auch die Moderation hin zu einer nachhaltigen Mobilität oder die Erstellung eines Mobilitätskompasses sowie einer App für den Radverkehr. Die Arbeit wird eng mit dem Masterplanmanagement des Landkreises Gießen abgestimmt, um Synergieeffekte zu erzielen.

Beabsichtigte Bürgerbeteiligung:

Im Rahmen der sehr umfangreichen Vorarbeiten zum Masterplan Klimaschutz fanden verschiedene Bürger-Workshops, Expertengespräche, umfassende Datenerfassungen (Bilanzierungen) sowie zahlreiche Einzel-Gespräche in den kommunalen Verwaltungen statt.


Weitere Informationen:

Jonas Rentrop
Klimaschutzmanager
Amt für Umwelt und Natur

Universitätsstadt Gießen
Der Magistrat
Berliner Platz 1
35390 Gießen
Telefon: 0641 306-2116
E-Mail: jonas.rentrop@giessen.de

Kategorien

Kommentare (0)

Kommentare können Sie nur abgeben, wenn Sie eingeloggt sind.